Immer wieder wird ein bestimmter Begriff in Zusammenhang mit Bitcoin und Altcoins erwähnt und das ist Hard Fork.

Aber was ist eigentlich ein Hard Fark konkret?

Es lässt sich mit der Android Welt leichter erklären. Google bringt als Federführendes Entwickler Team eine neue Android Betriebsystem Version heraus. Diese hat immer eine Versionierung als Nummernangabe und einen inoffizielen Projektnamen und einen offiziele Marketing Namen, welche nach Süßigkeiten benannt wurde. Nun, jede neue Version bringt neue Features und Bugfixes mit sich. Jetzt kann nun der Benutzer selbst entscheiden auf welcher Version er sein Smartphone laufen lässt. Ist es die allerneueste Android-Version oder doch lieber eine ältere und vielleicht auch stabilere Version.

Und genau das ist auch ein Hard Fork. Es gibt eine Version mit größeren Programmcode Änderungen, die aber nicht das ganze Netzwerk unterstützt. Die eine Gruppe möchte bei der bisherigen Version ohne Änderung bleiben, die andere forciert die neuere Version und somit kommt es zu einer Gabelung, einem Hard Fork.

Durch einen Hard Fork entstehen dabei neue AltCoins, so kann man nach einem Bitcoin Blockchain Hardfork neue Altcoin basierend auf der Bitcoin Blockchain kaufen.

Die Bitcoin Blockchain und der Bitcoin selbst bleiben davon unberührt.

 

Findest du diesen Artikel hilfreich?
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]